ABGS GmbH

Aehnelt & Braune Gaswarn- & Systemtechnik

Die ABGS GmbH ist ISO 9001 und DIN SPEC 77224 zertifiziert
 

[Fachartikel] Lüftungsanlagen

16. April 2014 | ABGS GmbH | Kategorie Wissen

Im Rahmen des Fachartikels Beurteilung der Raumluftqualität in der Kategorie Wissen wurde auf die Bedeutung von Lüftungsmaßnahmen für die Raumluftqualität hingewiesen. Zur Beschreibung von Lüftungsanlagen werden Begriffe und Sinnbilder verwendet, die in DIN 1946 Teil 1 definiert sind. Die Luftarten soll das nachfolgende Bild erläutern.

Bild: Luftarten mit Erläuterung

Bild: Luftarten mit Erläuterung


Die Einteilung raumlufttechnischer Anlagen kann erfolgen:

  • nach den durchzuführenden Luftbehandlungsfunktionen (LBF). Luftbehandlungsfunktionen sind zum Beispiel: Erwärmen, Kühlen, Be- oder Entfeuchten. Eine reine Lüftungsanlage hat keine LBF.
  • und nach dem Standort.

Einzelgeräte (dezentral) haben die Aufgabe, einzelne Räume zu klimatisieren. Zentralgeräte haben die Aufgabe, von einer Zentrale aus mehrere Räume/Gebäude über Kanalnetze zu klimatisieren.

Anlagen der Freien Lüftung werden ausgeführt als:

  • Fugen- und Fensterlüftung Damit das Fenster die ihm zugedachten Aufgaben erfüllen kann, sind entsprechende Öffnungen zur Umgebung notwendig (z. B. Fensterfugen oder spezielle Lüftungselemente).
  • und Schachtlüftung. Kommt oft bei innenliegenden Bädern und Toiletten zur Anwendung. Die Wirkungsweise kann mit dem Schornsteinprinzip erklärt werden.

Anlagen der maschinellen Lüftung
Lüftungstechnische Einrichtungen, die mit Ventilatoren ausgerüstet sind, haben den Vorteil, dass eine gezielte Beeinflussung des Raumluftzustandes erreicht werden kann. Die folgenden Ausführungen sind auf Anlagen ohne Luftbehandlungsfunktion (LBF) beschränkt.

Ventilatoren sind das Kernstück der lufttechnischen Anlage. Die lufttechnisch zu behandelnden Räume werden von ihnen mit der geplanten Luftmenge versorgt. Die Ventilatoren haben die Aufgabe die Druckdifferenz zu überwinden und die notwendigen Luftvolumenströme zu fördern.

Grundsätzlich werden zwei Bauarten von Ventilatoren unterschieden:

Kennzeichnend für Axialventilatoren ist die in Achsrichtung angesaugte und ausgeblasene Luft. Hauptbestandteile sind Gehäuse, Laufrad, ggf. Leitrad und Motor. Sie werden charakterisiert durch kleine bis mittlere Druckdifferenzen und große Volumenströme.

Bild: Axialventilator

Bild: Axialventilator

Radialventilatoren sind durch axiales Einströmen und radiales Ausströmen der Luft gekennzeichnet. Hauptbestandteile sind Gehäuse, Laufrad und Motor. Es gibt Ausführungsformen mit Riemenantrieb oder Direktantrieb. Sie werden charakterisiert durch kleine bis mittlere Druckdifferenzen und kleine bis große Volumenströme. Sie sind die in raumlufttechnischen Anlagen am häufigsten verwendete Bauart.

Bild: Radialventilator

Bild: Radialventilator

Parallel- und Reihenschaltung
In lufttechnischen Anlagen können betriebsbedingt oder aus sicherheitstechnischen Gründen mehr als ein Lüfter zum Einsatz kommen. Beim Parallelbetrieb zweier baugleicher Lüfter erreicht man eine Verdoppelung des Fördervolumens.

Bild: Parallelschaltung

Bild: Parallelschaltung

Durch Reihenschaltung zweier baugleicher Lüfter wird eine Verdopplung der Druckdifferenz erreicht.

Bild: Reihenschaltung

Bild: Reihenschaltung

Verordnungen und Normen:

  • Energieeinsparverordnung (EnEV) 2007 und 2009
  • DIN 1946 Teil 1 Raumlufttechnik, Begriffe und Symbole

Literatur:

  • Anette Becker: Lüftungsanlagen, Vogel Buchverlag 2011
  • Veröffentlichung des Fachinstitutes Gebäude-Klima e.V. (www.rlt-info.de)

Gastautor: Dipl.-Ing. Dieter Seyfert

Dieser Artikel erscheint in unserer monatlichen Fachartikel-Reihe über ausgewählte Themen der Gaswarntechnik, Gasmesstechnik, Gebäudetechnik und Sicherheitstechnik. Sie können diese Artikel über den RSS-Button abonnieren. Eine Einbindung in fremde Webseiten ist nur ungekürzt und mit Quellenangabe und Link zu diesem Artikel gestattet.

© 2014 ABGS GmbH – Dipl.-Ing. Dieter Seyfert

» Hinweis: Alle Fachartikel finden Sie auch in dieser Übersicht.

Ähnliche Artikel lesen:

Tags: , , ,

Der Beitrag wurde am Mittwoch, den 16. April 2014 um 09:00 Uhr veröffentlicht und wurde unter Wissen abgelegt.

Sie können die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen.

Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

 

Kommentare sind derzeit geschlossen.

nach oben


Stellenangebote
Wir suchen Verstärkung
Die ABGaSapp

Portfolio
  • Gasmessungen
  • Gaswarnanlagen
  • Gaswarnsysteme
  • Gasmesstechnik
  • CO-Warnanlagen
  • Lüftungssteuerungen
  • MSR-Anlagen
  • Reinstgastechnik
  • Sondergasversorgung
  • Strahlungsmessgeräte
  • Dosimeter
  • Leuchttransparente
  • Atemschutz
  • Schutzbrillen
  • Fluchtgeräte
  • Alkoholmesstechnik
  • Gasprüfröhrchen
  • Kalibriergase
  • PID
  • Physiologische Überwachungsgeräte
Leistungen
  • Beratung
  • Projektierung
  • Ausführungsplanung
  • Vertrieb
  • Errichtung
  • Sicherheitsmanagement
  • Service/Wartung
  • Instandsetzung
  • Vermittlung ZÜS
  • Schulungen
  • Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel
Direktkontakt
Geschäftszeiten
  • Werktags 08-16 Uhr
24h Havarie-Hotline
  • 0800 4279276 Freecall
  • 0800 GASWARN Vanity
Newsletter
Downloads
Produkt des Monats
Exklusiv
Karriere
News-Kategorien
Netzwerk

Twitter Button Facebook Button Youtube Button Die Gaswarnspezialisten im Netzwerk Xing Die Gaswarnspezialisten im Netzwerk Google+ Die Gaswarnspezialisten im Netzwerk Instagram Die Gaswarnspezialisten im Netzwerk Foursquare Feed abonnieren

Zertifizierungen

DIN ISO 9001 + DIN SPEC 77224

Suche

  • Behördlich zugelassenes Unternehmen gemäß § 15 StrlSchV (Strahlen- schutzverordnung)

  • Die ersten Gaslaternen in Europa erhellten 1811 die Fischergasse von Freiberg.
  • So geht sächsisch



© 2008 - 2017 ABGS GmbH | StartseiteKontaktServiceFeedback | ISO 9001 | DIN SPEC | Impressum | gasmessung.info | RSS | Newsletter | Karriere